So optimieren Sie Texte für die maschinelle Übersetzung: Tipps von Experten

maschinelle Übersetzung

Möchten Sie die maschinelle Übersetzung (Machine Translation) nutzen, um Zeit zu sparen, Kosten zu reduzieren und eine Übersetzung zu erhalten, die Ihren Anforderungen entspricht?
Wussten Sie, dass Sie Texte für die maschinelle Übersetzung optimieren können, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen?

Unsere Aufgabe besteht darin zu bewerten, ob Ihr Text für eine maschinelle Übersetzung geeignet ist.
Sie selbst können die Texte aber bereits übersetzungsgerecht schreiben.

Wir möchten Ihnen einige nützliche Tipps für die Abfassung von Texten geben, die Sie nicht nur zur optimalen Vorbereitung Ihrer Texte für die maschinelle Übersetzung verwenden können, sondern für alle Ihre Kommunikationsmaterialien, auch solche, die für die Humanübersetzung vorgesehen sind. Ein klar strukturierter, korrekter und eindeutiger Text wird nicht nur von Maschinen, sondern auch von Ihren menschlichen Lesern geschätzt!

Die maschinelle Übersetzung basiert auf dem Einsatz von künstlicher Intelligenz.
Künstliche Intelligenz kann einige Arten von Texten nicht richtig verarbeiten, insbesondere solche, bei denen kulturelle, emotionale und stilistische Faktoren eine wichtige Rolle spielen, wie z. B. Texte für Werbe- und Marketingzwecke. Dennoch lassen sich auch technische Texte nicht immer ohne Schwierigkeiten maschinell übersetzen, wenn sie mehrdeutig sind, lange und komplizierte Sätze oder Syntax- und Rechtschreibfehler beinhalten.

In einigen Fällen ist es hilfreich, den zu übersetzenden Text zu überarbeiten, d.h. ihn zu korrigieren und anzupassen, bevor er in das maschinelle Übersetzungssystem „eingespeist“ wird. So kann die MT-Engine den Text leichter verstehen und erzielt ein besseres Ergebnis, das dann als Ausgangstext für ein eventuelles Post-Editing dient.

Dieser Schritt kann entscheidend für den Erfolg eines maschinellen Übersetzungsprojekts sein. Die vorbereitende Überarbeitung wird als Pre-Editing bezeichnet. Zwar handelt es sich um einen Vorgang, der von Experten ausgeführt werden sollte, aber es gibt einiges, das Sie schon beim Verfassen Ihrer Texte beachten können, um sie für die maschinelle Übersetzung zu optimieren:

  • Stellen Sie sicher, dass der Text in einem editierbaren Format (beispielsweise .docx) und nicht im PDF- oder einem Bildformat vorliegt. Das Übersetzungsprogramm muss den Inhalt des Dokumentes lesen und ändern können, bei PDF-Dateien ist das nicht möglich.
  • Schwer verständliche Texte sind zu vermeiden. Texte, die selbst bereits eine maschinelle Übersetzung sind oder von jemandem übersetzt wurden, der nicht Muttersprachler ist, führen mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer qualitativ schlechten und deshalb nicht nutzbaren maschinellen Übersetzung. Der Post-Editor müsste in solchen Fällen fast alles abändern und neu formulieren, also praktisch eine völlig neue Übersetzung anfertigen. Das würde natürlich die zeitlichen und wirtschaftlichen Vorteile der maschinellen Übersetzung zunichtemachen.
  • Kontrolle des Text-Layouts. Wenn Sie ein Originaldokument im PDF-Format per OCR umwandeln, sollten Sie anschließend eventuell vorhandene Fehler korrigieren und das Layout in Ordnung bringen. Erstellen Sie keine Listen von Hand, sondern benutzen Sie automatische Listen mit Aufzählungszeichen oder Nummerierungen. Fügen Sie Zeileneinzüge und Tabulatoren korrekt ein und entfernen Sie Umbrüche innerhalb von Sätzen.
  • Stellen Sie sicher, dass der Text keine Rechtschreib-, Grammatik- oder Druckfehler enthält. Überprüfen Sie, ob die Zeichensetzung und die Groß- und Kleinschreibung korrekt sind. Ein maschinelles Übersetzungssystem ist nicht in der Lage, diese Art von Fehlern zu erkennen und sie zu korrigieren. Ein Mensch erfasst solche Dinge hingegen viel leichter, häufig sogar unbewusst.
  • Benutzen Sie einfache und kurze Sätze (möglichst nicht mehr als 25 Wörter) mit wenigen Einschüben und Nebensätzen und einer klaren Struktur. Vermeiden Sie doppelte Verneinungen. Teilen Sie nötigenfalls den Inhalt eines langen, komplexen Satzes auf zwei oder mehr kurze Sätze auf. Je länger und komplizierter die Sätze, desto schwieriger ist es für ein maschinelles Übersetzungssystem, sie korrekt zu übersetzen.
  • Vermeiden Sie Abkürzungen: Nur die gebräuchlichsten Abkürzungen werden von den MT-Engines erkannt.
  • Stellen Sie sicher, dass im Ausgangstext eine einheitliche Terminologie verwendet wird. Vermeiden Sie Synonyme und Varianten für einen einzigen Begriff. Wenn beispielsweise auf Seite 3 von einem „Druckknopf“ die Rede ist, darf er auf Seite 15 nicht zur „Schaltfläche“ und dann auf Seite 20 zur „Taste“ werden. Vermeiden Sie zudem Begriffe, die in einem anderen Kontext eine andere Bedeutung haben können. Zum Beispiel kann eine Bank eine Institution sein, aber auch ein Sitzmöbel. Es sollten möglichst eindeutige Begriffe verwendet werden. Für einen Humanübersetzer ist es einfach, ein Wort innerhalb des Gesamtkontextes zu deuten. Ein maschinelles Übersetzungssystem übersetzt aber Satz für Satz und ist überfordert, wenn es innerhalb dieses Satzes nicht genug Kontext für die Zuordnung findet.

Welche Vorteile bietet das Pre-Editing für die maschinelle Übersetzung?

  • Ein korrektes Pre-Editing kann das Ergebnis der maschinellen Übersetzung verbessern und die für das Post-Editing aufgewendeten Zeiten reduzieren.
  • Diese Zeitersparnis wird noch verstärkt, wenn an sehr umfangreichen Projekten bzw. Projekten mit mehreren Zielsprachen gearbeitet wird: Die Optimierung des Ausgangstextes erleichtert das Post-Editing und führt zu geringerem Zeitaufwand für jede Zielsprache.
  • Diese Tipps sind natürlich auch auf alle anderen Texte anwendbar: Auch menschliche Leser schätzen einen klar strukturierten, eindeutigen und korrekten Text!

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Anregungen beim Verfassen Ihrer Texte oder bei der Vorbereitung für die maschinelle Übersetzung von Nutzen sind. Und denken Sie daran, das Sie immer auf uns bauen können: Die Experten von interlanguage wissen alles über das Wann, Wo und Wie des Pre-Editing für Ihre Dokumente.

Sie sind an diesem Service interessiert? Kontaktieren Sie uns für einen Kostenvoranschlag!

So optimieren Sie Texte für die maschinelle Übersetzung: Tipps von Experten ultima modifica: 2021-04-20T15:05:12+02:00 da interlanguage.it