Fallstudie für mehrsprachige Blogs: eine innovative Lösung zur   Prozessoptimierung

Ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Keramikfliesen wollte die manuelle Eingabe von Texten für seinen mehrsprachigen Blog beschleunigen und rationalisieren. interlanguage konzipierte und implementierte zusammen mit der Digitalagentur des Kunden eine Lösung, die die verschiedenen Schritte optimiert, Prozesse vereinfacht und Bearbeitungszeiten verkürzt. In diesem Artikel erklären wir, wie das geht.
Die Entwicklung eines automatisierten Übersetzungsprozesses muss für den Kunden maßgeschneidert sein. Es gibt keine Patentlösung für alle. Jedes Unternehmen hat seine eigenen Anforderungen und nur durch die genaue Kenntnis seiner Prozesse konnten wir das optimale Angebot entwickeln.
Antonella Abbati
Projektkoordinatorin

Wie man die Übersetzung eines mehrsprachigen Blogs automatisiert und die manuelle Texteingabe rationalisiert

Projekt

Der Kunde ist eine der führenden Anbieter im Bereich Keramikfliesen, eine italienische Spitzenmarke, die maßgebliche Trends in Einrichtung und Design setzt. Das Unternehmen, das großen Wert auf die Kommunikation mit seinen Stakeholdern legt, betraut interlanguage mit der mehrsprachigen Übersetzung seiner Texte für den internen als auch für den externen Gebrauch. In diesem konkreten Projekt haben wir eine technische Lösung zur Automatisierung der Übersetzung von Blogartikeln in verschiedene Sprachen realisiert, die zahlreiche Zwischenschritte zwischen den Beteiligten einspart und die Fehlerquote reduziert.

Szenario

Die Übersetzung und Lokalisierung von Texten in verschiedene Sprachen ist eine der Prioritäten multinationaler Unternehmen: Um wettbewerbsfähig zu sein und neue Märkte zu erschließen, ist es unerlässlich, den sprachlichen Aspekten der Kommunikation große Aufmerksamkeit zu widmen. Übersetzungsprozesse sind fast immer sehr komplex strukturiert, einerseits aufgrund der Beteiligung zahlreicher Akteure, andererseits auch aus technischen Gründen, da der manuelle Austausch von Dateien und Dokumenten, manchmal in unterschiedlichen Formaten, die Fehleranfälligkeit erhöhen kann.
An der anfänglichen Übersetzung der Blogartikel waren etwa 20 Personen beteiligt, darunter Autoreninnen, Projektmanagerinnen, Übersetzerinnen, Korrekturleserinnen und andere externe Mitarbeiter*innen. Von der Übernahme des zu übersetzenden Projekts bis zu seiner endgültigen Veröffentlichung wurden zahlreiche Dateien in verschiedenen Formaten ausgetauscht, hauptsächlich per E-Mail, und anschließend für das Hochladen in das CMS des Kunden angepasst. Dieses komplexe System des Informationsaustauschs und der Anpassung an verschiedene Formate hat viel Energie, Zeit und Ressourcen in Anspruch genommen.

Die von interlanguage angebotene Lösung

Dank der Zusammenarbeit zwischen der Digitalagentur des Kunden und den Fachleuten von interlanguage war es möglich, einen automatisierten Prozess für die Übersetzung von Artikeln für den Blog des Unternehmens zu entwickeln und zu implementieren.
Wir haben zunächst die bisher verwendeten Prozesse und Formate analysiert, um die notwendigen Automatismen auch auf Basis der Verbindungstechnik zu schaffen. Um die manuellen Schritte zwischen den verschiedenen Beteiligten (Autoreninnen, Übersetzerinnen, Korrekturleserinnen, Projektmanagerinnen, Digitalagentur usw.) zu vereinfachen und zu reduzieren, hat die Digitalagentur ein System entwickelt, das es den Blogautoreninnen ermöglicht, direkt im CMS des Kunden zu schreiben und die gewünschten Übersetzungssprachen auszuwählen. Nach der Erstellung erhält die Agentur eine automatische Benachrichtigung, so dass sie direkt im CMS an der SEO-Optimierung arbeiten kann.
An diesem Punkt werden die Dateien automatisch an interlanguage gesendet. Dafür haben wir eine Schnittstelle zwischen dem CMS des Kunden und unserem Server geschaffen, um die Dateien aufzufangen und einen automatischen Weiterleitungsprozess an interne und externe Übersetzerinnen und Korrekturleserinnen zu initiieren, die einfach einen Link zu dem zu übersetzenden Text erhalten.
Nach Abschluss der Übersetzungs-, Optimierungs- und Korrekturphase überträgt der/die Projektmanagerin von interlanguage die Dateien mit einem Klick in den Bereiche für den Datenaustausch mit dem Kundenunternehmen. Das CMS erkennt diese und importiert sie direkt in den Blog. Jetzt muss der Kunde den übersetzten Artikel nur noch bestätigen und veröffentlichen.

Ergebnis

Die Automatisierung der Übersetzung mehrsprachiger Texte hat es ermöglicht, die Anzahl der Schritte zwischen den verschiedenen Beteiligten (Autoreninnen, Übersetzerninnen, Korrekturleserninnen, Projektmanagerninnen) zu reduzieren. Mit welchen Vorteilen? In erster Linie wird das manuelle Hochladen von Texten auf die Plattform nun sehr viel schneller durchgeführt, so dass sich der Kunde auf wertschöpfungsintensivere Tätigkeiten konzentrieren kann. Außerdem wird die Qualität der Übersetzungen nicht beeinträchtigt, da nicht die Übersetzung automatisiert wird, sondern nur die einzelnen Arbeitsschritte. Die Übersetzung und die Revision sowie die Endkontrolle der Texte werden immer von muttersprachlichen Linguisten durchgeführt, die Experten auf diesem Gebiet sind und die korrekte Verwendung der Terminologie und die Wirksamkeit der Übersetzungen unter dem Gesichtspunkt der Suchmaschinenoptimierung garantieren.

Aber die eigentliche Innovation besteht darin, gemeinsam mit dem Kunden ein maßgeschneidertes Verfahren unter Verwendung der verfügbaren Technologie entwickelt und gestaltet zu haben. Dadurch konnten wir sicherstellen, dass die Übersetzung und SEO-Optimierung unserer Artikel ohne Qualitätseinbußen vereinfacht wird und effizient ist.