Blog

Litauisch (LT)

litauisch

Litauisch ist eine der ältesten Sprachen Europas und gehört zusammen mit Lettisch zum baltischen Zweig der indoeuropäischen Sprachfamilie.

Es ist Amtssprache der Republik Litauen und wird derzeit von mehr als 3,5 Millionen Menschen gesprochen. Litauisch sprechende Minderheiten gibt es außerdem im Nordosten Weißrusslands und in Polen. Seit dem 1. Mai 2004 ist Litauisch eine der Amtssprachen der Europäischen Union.

Das Litauische gilt unter den heutigen indoeuropäischen Sprachen in vieler Hinsicht als die konservativste lebende Sprache, die sich ihr ursprüngliches phonetisches System und einen Großteil ihrer morphologischen Merkmale bewahren konnte; wie die übrigen baltischen Sprachen weist auch Litauisch Gemeinsamkeiten mit dem indischen Zweig der indoeuropäischen Sprachen auf. Die litauische Sprache ist mit dem Lettischen verwandt, wobei sie in morphologischer Hinsicht Gemeinsamkeiten mit den slawischen Sprachen besitzt: hierzu gehören vor allem die Deklination mit sieben Fällen und drei Numeri sowie eine reiche Formenvielfalt bei der Konjugation mit zahlreichen Sonderformen, Partizipien und Gerundien.

Der litauische Wortschatz ist extrem archaisch und Wörter, die Ähnlichkeiten mit Sanskrit, Griechisch oder Latein aufweisen, sind keine Seltenheit.

Trotz des kleinen Verbreitungsgebiets, haben sich innerhalb der litauischen Sprache verschiedene Mundarten ausgebildet, die sich im Wesentlichen in die zwei Makrogruppen Niederlitauisch und Oberlitauisch untergliedern lassen.

Das erste amtliche Alphabet Litauens wurde im Jahr 1918 im Zuge der ersten Unabhängigkeit des Landes geschaffen. Es ersetzte die alten und unpassenden Schriftzeichen, die hauptsächlich auf dem Deutschen oder Polnischen basierten, durch Schriftzeichen, mit denen die phonetischen Merkmale der Sprache besser wiedergegeben werden konnten. Das reformierte litauische Alphabet umfasst 32 Buchstaben.

Categoria: Blog