Kasachisch (KK)

Language family: TÜRKISCH / ALTAISCH

Alphabet: KYRILLISCH

kasachisch

Kasachisch zählt zu den westtürkischen Sprachen und ist mit dem Nogaischen und dem Karakalpak verwandt.

Es ist die Amtssprache von Kasachstan. Man spricht sie in Afghanistan, in China, im Iran, in der Mongolei, in Russland, in Tadschikistan, in der Türkei, in der Ukraine und in Usbekistan. Sie wird insgesamt von rund 8 Millionen Menschen verwendet.

Die kasachische Sprache wurde im 19. Jahrhundert, als sich die in islamischen Schulen ausgebildeten Intellektuellen ausnahmslos gegen Russland erklärten, mit dem arabischen Alphabet niedergeschrieben. Als Russland später das Schulsystem reformierte, wurde das kyrillische Alphabet vorgeschrieben, das in der Bevölkerung jedoch nie ganz akzeptiert wurde. Um 1917 wurde deshalb wieder die arabische Schrift im schulischen und staatlichen Bereich eingeführt. Im Anschluss an eine von der kasachischen Nationalistenbewegung beherrschten Zeit ersetzte man um 1927 das arabische durch das lateinische Alphabet. Dieses wurde 1940 wieder vom kyrillischen Alphabet abgelöst, das durch Stalin erneut eingeführt wurde.

Die Verwendung des kyrillischen Alphabets blieb in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion bis zur Krise des kommunistischen Systems Ende der 80er Jahre vorgeschrieben.

Heute unterstützt die Regierung Kasachstans einen Wechsel vom kyrillischen zum lateinischen Alphabet. Laut Regierungsquellen soll das Kasachische (also die mit dem lateinischen Alphabet geschriebene kasachische Schriftsprache) ab 2020 endgültig zum offiziellen Standard werden.

Die kasachische  Sprache hat zahlreiche Entlehnungen aus dem Arabischen und Persischen.

Die linguistische Typologie ist durch die Satzstellung Subjekt-Objekt-Verb gekennzeichnet.

FAQs
Wie schreibt man das Kasachische?
Kasachisch wird derzeit mit dem kyrillischen Alphabet geschrieben.

Kasachisch (KK) ultima modifica: 2016-11-28T17:00:06+00:00 da interlanguage.it